CB 650 SC (RC08)

Was Wikipedia meint

Wobei der Text in Wikipedia nicht die hier beschriebene RC 08 abhandelt! Doch die techn. Daten bezüglich Leistung usw. sollten identisch sein.

Was sagen wir :

Die CB 650 gibt es als RC 03 , RC 05 und die hier beschriebene RC 08! Grundsätzlich unterscheiden sich die Modelle eigentlich nur vom Rahmenaufbau her. Auch wurden unterschiedliche Vergasermodelle, sowie Auspuffanlagen verbaut.  Das macht es natürlich nicht leichter, Ersatzteile usw. zu bekommen. Schon der Austausch des Originallenkers ist bei der RC 08 im Gegensatz zu den beiden anderen Versionen eine Herausforderung. Da die 08 über keine normale Klemmung an der Brücke verfügt, sondern eine Art Stummellenker besitzt, sind dem Customizing hier erstmal Grenzen gesetzt, außer man baut eine andere Gabel ein, oder schweißt sich irgendetwas zurecht. Der schönste Weg, einfach die Gabelbrücke einer RC 03 oder 05 zu verwenden scheitert leider auf Grund anderer Abmessungen der Gabelstandrohre. So haben wir darauf verzichtet, hier größere Arbeit reinzustecken!

Doch nun von Anfang an:

2013  - Das gute Stück stand bieder in einer Scheune, blauer Rahmen und blaues Plastikkleid...naja. Der Motor sprang an, das war schonmal gut.

Zurück in den heiligen Hallen von Bambi-Lounge wurde erstmal getestet...ob das Teil auch fährt. Leider nahm sie unter Last überhaupt kein Gas an, woraufhin auf weitere Testfahrten verzichtet wurde. Auf Grund der längeren Standzeit, wurde der Vergaser erstmal auseinander gebaut, der Tank gereinigt, Zündkerzen sowie alle weiteren Verschleißteile ersetzt und erstmal liegen gelassen :-)

Es folgten Wochen und Monate, wo überlegt wurde, was aus dem Teil werden sollte. Auch ein Verkauf stand zu Debatte, da die To Do Liste immer länger und die Beschaffung von Teilen sich als sehr schwierig und teure Angelegenheit herausstellte.

Mittlerweile wurde es Mitte 2014 und der Rahmen sowie alle Anbauteile inkl. Tank hatten Bekanntschaft mit der Farbe Schwarz gemacht. Dies brachte wieder etwas Schwung in das Projekt. Auch die Tatsache, dass mittlerweile andere Projekte abgeschlossen waren, ersparte der CB 650 den Gang zur Schrottpresse.

Auch wurde das Konzept für das Bike festgelegt : Bobbing-Tourer!

Die komplette original Verkleidung musste daran glauben. Ein Schutzblech der RC 03 wurde angepasst, überflüssige Halterungen abgeflext usw. Da immer noch keine einfache Lösung für das Lenkerproblem vorhanden war, wurden die original Stummel nach außen gedreht, so dass eine Art T-Bar daraus wurde.

Resultat : optisch ganz brauchbar.

Da die original Sitzbank jetzt nicht mehr dazu passte, wurde kurzerhand aus dem Zubehörhandel ein Solosattel bestellt, für den eine Halterung gebastelt wurde. Bequem ist anders - aber dafür hat man ja eine Gold Wing ;-).

Um auch ordentlich bremsen zu können, wurden die originalen Bremsleitungen gegen Stahlflex-"Schläuche" getauscht. Resultat...wirklich ordentliche Verzögerung Vorne. Hinten haben wir auch die Trommel getauscht. Wobei die Hinterradbremse, ihren Namen nicht verdient hat.

Sorgen machte nach wie vor der Motor bzw. die Versorgung und Aufbereitung des Kraftstoffs. Mal sprang sie gut an, dann nur mit Hilfe von Bremsenreiniger ;-) , dann mal wieder gar nicht! Wochen gingen drauf, um das Problem einigermaßen in den Griff zu bekommen.

Um ein wenig zu Enstpannen folgten diverse Eingriffe an der Elektrik, was normalerweise noch mehr graue Haare wachsen lässt - bei der CB 650 definitiv nicht! So wurde das schreckliche Cockpit gegen einen schicken Chromtacho getauscht und somit die Drehzalwelle am Motorblock stillgelgt. Wer braucht schon einen Überblick über die Drehzahl? Die Sicherungsbox fand ihren neuen Platz im linken Seitekasten und ein neues Rücklicht wurde auch verbaut.

2015 - Endspurt....die letzten Abstimmungsarbeiten wurden durchgeführt - und siehe da im Juni hat das gute Stück TÜV bekommen!

Nach einiger Zeit war dann aber erstmal die Batterie platt. Zum Glück hab ich das gute Stück wieder nach Hause gebracht.

Nach einigen Tests stand fest, dass der Rotor defekt war. Also neues Teil besorgt und eingebaut. Siehe da, Ladestrom voll da und soweit keine Probleme.

Die Saison ist nun für die CB 650 vorbei. Gut 300 KM wurde sie von Juni bis Ende September bewegt. Nicht viel, aber die alte Dame will geschont werden.

In der Winterpause ist auf jeden Fall der Vergaser nochmal dran. Die dritte und vierte Kammer sind inkontinent und markieren ständig ihr Revier. Muss gemacht werden. Der gute Sprit!!

Update:  Mittlerweile läuft die alte Damen recht zuverlässig. Es wurde eine neue Sitzbank verbaut. Offene Luftfilter im Verbund mit Marvin 4 in 2 Anlage eingetragen  -  Danke an den netten TÜVler in Neumarkt!

Hin und wieder gibt es Probleme mit dem Keihin VB 54, hängende Schwimmerkammernadel usw. , aber es wird versucht auch dieses Problem in den Griff zu bekommen!